Jahreshauptversammlung 2017

Am 23.3. erschienen 88 Mitglieder der Heimatvereinigung Finkenwerder e. V. zur Jahreshauptversammlung im Restaurant „Landungsbrücke Finkenwerder“. Der Vorstand wurde neu aufgestellt: Die Vorsitzende, Jutta Haag, wurde mit nur einer Stimmenthaltung in ihrem Amt bestätigt. Das Amt des 2. stellvertretenden Vorsitzenden musste neu besetzt werden, weil der bisherige Amtsinhaber, Peter Wlodasch, aus gesundheitlichen Gründen sich nicht wieder zur Wahl stellte. Uwe Hansen hatte sich bereiterklärt zu kandidieren und wurde einstimmig gewählt. Die Schriftführerin, Gesa Meier, wurde ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Die Beisitzer Adolf Krause und Rolf Oben wurden in ihren Ämtern bestätigt. Manfred Haag trat aus gesundheitlichen Gründen zurück und der Ehrenvorsitzende Werner Marquart stellte sein Amt im Beirat zur Verfügung. Neu wurden in den Beirat Uwe Hoenig und Harald Knoblauch gewählt.

Die Architektin Ingrid Algren vom Büro Algren Wolf Architekten Ingenieure informierte die Mitgliederversammlung ausführlich über den Stand der Grundsanierung des Gorch Fock Hauses. Aus Fördermitteln der Bundesregierung in Höhe von € 400.00,00, die der Heimatvereinigung Finkenwerder e. V. durch Fürsprache der Hamburger Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs (SPD) und Rüdiger Kruse (CDU), Mitglieder des Haushaltsausschusses, zufließen, soll das Gebäude grundsaniert und damit für die Zukunft erhalten werden.